Doulas und Väter


Bei werdenden Eltern tauchen immer wieder Unsicherheiten bzgl. einer Doula auf.

Ist eine Geburtsbegleiterin nicht überflüssig oder gar störend?

 

Das ist eine gute Frage, denn es ist für die Frauen nicht unwichtig, wer bei ihren intimsten Stunden anwesend ist.

Doch genau hier liegt der Knackpunkt. Werden nicht auch wechselnde Hebammen, Ärzte und Schwestern anwesend sein? Werden nicht bei jedem Schichtwechsel neue Gesichter auftauchen?

 

Eine Doula sorgt für Beständigkeit in eurer Umgebung. Sie kennt die Schwangere und ihren Partner und hat in ausführlichen Gesprächen erfahren, was die Wünsche und Vorstellung des Paares sind. 

 

Eine Doula ist da um euch in eurer Einheit zu stärken.

 

Die Wehen werden vielleicht auch ganz neue Gefühle und Stimmungen in den Frauen wecken. Das kann ansteckend sein und vielleicht auch verunsichern. Eine Doula kann das Paar gemeinsam über unbekanntes Terrain geleiten.

 

Die Geburt ist euer Moment!

 

Zu guter Letzt kennt eine Doula auch jede Menge hilfreiche Dinge, die der werdende Vater seiner Partnerin zugute kommen lassen kann. Sie hat auch ein offenes Ohr für ihn und unterstützt ihn darin sich so einzubringen, wie es seiner Art und Weise entspricht, Vater zu werden.