Kleine Wunder . . . Wunderdoulas

Herzlich Willkommen! Schön, dass ihr uns näher kennenlernen möchtet. Immer schon wurden junge Frauen während der Übergangsphasen in einen neuen Lebensabschnitt durch erfahrenere Frauen unterstützt und begleitet. Seit Jahrtausenden stärken Mütter, weibliche Verwandte oder Freundinnen die Gebärende, um den Geburtsprozess zu unterstützen und die Schmerzen zu lindern. Wir möchten das auch gern für dich tun. Seit 2018 sind wir zu viert und können euch dadurch noch größere Back-Up-Sicherheit bieten. Zusätzlich habt ihr mehr Auswahl, was Wohnortnähe und natürlich persönliche Vorlieben bei eurem Gegenüber betrifft. Und nun lernt uns doch einfach etwas näher kennen:


Franziska

Mein Name ist Franziska und ich erblickte im wunderschönen Schwarzwald das Licht der Welt. Ursprünglich bin ich staatlich anerkannte Fremdsprachenkorrespondentin in Englisch und Spanisch. 2010 bin ich zusammen mit meinen Mann nach Oklahoma in die USA ausgewandert und habe dort drei spannende Jahre verbracht. Dort kam auch meine erste Tochter zur Welt. 2013 führte mich mein Weg wieder zurück nach Deutschland, wo ich im Februar 2015 meine zweite Tochter gebar. Dieses wunderbare und kraftvolle Erlebnis erweckte in mir den tiefen Wunsch, andere Frauen auf dem Weg zu einer erfüllenden Geburt zu begleiten. Das Konzept der Doula kannte ich bereits aus den USA und trat deshalb bald die Ausbildung zur Geburtsbegleiterin an. Nun darf ich Frauen und Paaren auf dem Weg zum größten und wunderbarsten Abenteuer ihres Lebens begleiten und könnte mich nicht glücklicher schätzen. Eine selbstbestimmte Geburt ist eine kraftvolle Erfahrung, die jede Frau verdient hat. Die werdende Mutter zu stärken, zu informieren, zu umsorgen und dabei ihren Partner mit einzubeziehen ist eine ehrenvolle Aufgabe, die ich mir sehr zu Herzen nehme. Mit TFM-Massage, Rebozo-Techniken, meinem Wissen und meiner Erfahrung, positiver mentaler Vorbereitung und meinem Vertrauen in die Gebärkompetenz der Frauen stehe ich der werdenen Mutter während ihrer Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett zur Seite. Jede Geburt ist eine Reise in ein neues Leben und ich begleite euch gerne dabei.


Kerstin

Mein Name ist Kerstin und meine Geburtsstadt das wunderschöne Dresden. Dort habe ich auch die meiste Zeit meines Lebens verbracht. Zwischendurch hat es mich für verschiedene Ausbildungen und Arbeitsstellen an die unterschiedlichsten Orte Deutschlands verschlagen. Sodass ich nun ehemalige Ergotherapeutin bin, mich eine Zeit lang dem Management von Brettspieleevents verschrieben hatte und der Liebe wegen 2013 im beschaulichen Walzbachtal heimisch wurde. Hier lebe ich mit Mann und drei Kindern. Zur Doula-Arbeit haben mich meine drei sehr unterschiedlichen, aber dennoch wunderschönen Geburten geführt. Ich ging aus Ihnen als gestärkte, selbstsichere und überaus stolze Frau hervor. Und genau das ist es auch, was ich anderen Frauen ermöglichen möchte. Denn meine Überzeugung ist, dass jede Frau eine Geburt als wunderbare Erfahrung erleben kann und aus ihr als eine neue selbstsicherere Frau hervorgehen sollte. Diesen Prozess zu begleiten, vielleicht ein paar Hügelchen zu ebnen und bei den größeren Brocken eine stützende Hand zu bieten, sehe ich nun als meine Aufgabe. Dabei helfen mir mein abgeschlossenes Homöopathie-Studium, Rebozotechniken, TFM-Schwangerenmassage und meine Wickel-Repertoire. Damit, und mit einer gehörigen Portion Fürsorge, stehe ich euch gern während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zu Seite. Zusätzlich bin ich seit Ende 2016 zertifiziert über den Doulas in Deutschland e.V. Kurzerhand hab ich mich auch entschlossen, dort als Kassenwartin und 2. Vorstand zu agieren. Ich freue mich darauf, noch viele einmalige Geburtsreisen begleiten zu dürfen. Vielleicht ja bald eure?


Patricia

Mein Name ist Patricia und ich wurde in Karlsruhe geboren. Ich lebe mit meinem Mann und zwei wundervollen Kindern in Karlsruhe. Ursprünglich hatte ich eine Ausbildung zur Arzthelferin bei einem Frauenarzt mit Belegbetten in Karlsruhe gemacht. Er nahm mich vom ersten Tag an mit zu Geburten und ich war als junge Frau jedes Mal wieder fasziniert von diesem großen Wunder. Bereits als ich noch Azubi war, hatte mich meine damalige Kollegin gefragt, ob ich sie zur Geburt ihres ersten Kindes begleiten würde – auch als Unterstützung für ihren Mann. Danach durfte ich noch zwei Freundinnen begleiten (eine mit ihrem Mann, die andere war alleinstehend). Über viele Monate habe ich in verschiedenen Kliniken Erfahrungen gesammelt, Praktika gemacht und auch eine Zeit lang fest angestellt gearbeitet: im OP, auf Intensivstation, auf internistischer, onkologischer, gynäkologischer Station und natürlich im Kreißsaal. Lange Zeit wusste ich gar nicht, dass es einen Namen für das gibt, was ich da für Patientinnen aus der Praxis und meine Freundinnen tat – erst als ich selbst schwanger war, las ich zum ersten Mal etwas von Geburtsbegleitung durch Doulas. Es dauerte dann noch bis nach der Geburt meines Sohnes – bei der ich im Nachhinein wünsche, ich hätte eine Doula an meiner Seite gehabt – bis ich mich entschied, das was ich schon lange tat, durch eine eher spirituelle Ausbildung zu komplettieren. Bei den „Kleinen Wunder Doulas“ decke ich, neben der eigentlichen Geburtsbegleitung, die Bereiche Stillberatung und Babymassage ab. Auch bin ich gerne für dich da, wenn du eine Geburt aufarbeiten möchtest, beispielsweise mit dem gemeinsamen Durchlesen der Krankenhaus- und OP-Berichte, die ich dir gerne übersetze. Des Weiteren arbeite ich auch mit einigen Hebammen aus der näheren Umgebung, unter Anderem aus dem Geburtshaus Rastatt, in der Stillberatung sehr herzlich und vertrauensvoll zusammen.


Miriam

Ich bin Miriam, 26 Jahre alt und in Karlsruhe geboren und aufgewachsen. Nachdem ich ein Auslandsjahr in Frankreich gemacht habe, spreche ich zusätzlich Französisch fließend und habe mir gleich einen Franzosen als Mann genommen. Verheiratet und Mutter eines eineinhalb Jährigen Sohnes, studiere ich zusätzlich Lehramt Sonderpädagogik (Sprachbehindertenpädagogik + Geistigbehindertenpädagogik) in den letzten Zügen. Wie kam ich zur Doula? Durch die Erfahrungen meiner älteren Schwester unter ihrer Geburt wurde in mir, während meiner Schwangerschaft, der Wunsch nach einer DoulaGeburtsbegleiterin laut. Ich wünschte mir unter meiner Geburt eine garantierte 1zu1-Betreuung einer von mir ausgewählten Person. Meine Doulakollegin Franziska gab mir Selbstvertrauen zu mir und meinem Baby und sie begleitete mich bei meiner traumhaften Hauswassergeburt mit Hebamme. Die tiefe Dankbarkeit, welche ich ihr gegenüber habe, werde ich ein Leben lang in mir tragen und dies gab mir die Motivation und weckte in mir den tiefen Wunsch, dies auch für andere Frauen zu tun. Nachdem ich zwei Geburten von Freundinnen begleiten durfte, war für mich klar, dass ich die Ausbildung machen wollte. Denn jede Frau und jedes Paar hat das Recht, auf die von ihr gewünschten Art und Weise ihr Kind zu gebären und ich möchte ihr auf diesem Weg verlässlich zur Seite stehen und sie begleiten! Die Reise eines Paares zur Familie ist das Wundervollste, was es gibt und ich würde mich freuen, euch in eurem Weg zu bestärken! Aktuell befinde ich mich in der Ausbildung zur Doula, durchgeführt vom Verein Doulas in Deutschland e.V. (Abschluss Ende November 2018).